MED News
MED News

NT-SCREENING

Das NT-Screening (engl. Nuchal translucency = Nackentransparenz) ist ein Suchtest zur Erkennung von Chromosomenstörungen oder Fehlbildungen von Ungeborenen im ersten Schwangerschaftstrimester.

Bei einem Ultraschall wird ein bestimmter Bereich im Nacken des Kindes gemessen. Ist dieser vergrößert, ist die Wahrscheinlichkeit einer Chromosomenveränderung, wie beispielsweise der Trisomie 21, 12, 18 erhöht.

Zusammen mit Blutuntersuchungen und einer Altersbeurteilung der Mutter durchgeführt, spricht man vom Ersttrimesterscreening. Ein auffälliges Ergebnis bedeutet nicht zwangsläufig, dass eine Chromosomenveränderung vorliegt, sondern dass das Risiko erhöht ist. In diesem Falle folgen weitere spezifischere Untersuchungen.

Datenschutzhinweis

Um unsere Website zu verbessern und Ihnen ein großartiges Website-Erlebnis zu bieten nutzen wir auf unserer Seite Cookies und Trackingmethoden. In den Privatsphäre Einstellungen können Sie einsehen, welche Dienste wir einsetzen und jederzeit, auch durch nachträgliche Änderung der Einstellungen, selbst entscheiden, ob und inwieweit Sie diesen zustimmen möchten. Datenschutzinformationen