MED Facharztzentrum
MED Facharztzentrum

Akute Atemnot

19. Mär 2012

Fachübergreifende Zusammenarbeit in der MED am Beispiel der akuten Atemnot. Schnelle Hilfe bekommen Sie durch gute Vernetzung.

Fachübergreifende Zusammenarbeit in der MED am Beispiel der akuten Atemnot

Schnelle Hilfe bekommen Sie durch gute Vernetzung

Frau Keller hat seit einigen Tagen Luftnot sowohl bei geringer alltäglicher Anstrengung und sogar manchmal nachts in Ruhe. Das macht ihr Angst und sie geht sofort zur Hausärztin. Diese meint, dass vieles sich dahinter verbergen kann und stellt ihr zuerst Überweisungen für einen Herzspezialisten und einen Lungenfacharzt aus, davor sollte aber auch ein Röntgen der Lunge erfolgen. Wohin soll Frau Keller sich zuerst wenden? Im MED Facharztzentrum kann diese diagnostische Abklärung unter einem Dach erfolgen: Akute Atemnot erfordert häufig eine enge Zusammenarbeit von verschiedenen Fachgebieten, da die Beschwerden nicht nur mit einem Leidensdruck verbunden sind, sondern auch Ausdruck eines lebensbedrohlichen Zustandes sein können.

Abb. 1 Fachärzte unterschiedlicher Disziplinen setzen sich bei komplexen Fragestellungen zusammen: Hier besprechen Dr. Todt aus der Cardiopraxis und Frau Dr. Gillmann-Blum aus der Pneumologischen Gemeinschaftspraxis mit einer Patientin das weitere Vorgehen.
Abb. 1 Fachärzte unterschiedlicher Disziplinen setzen sich bei komplexen Fragestellungen zusammen: Hier besprechen Dr. Todt aus der Cardiopraxis und Frau Dr. Gillmann-Blum aus der Pneumologischen Gemeinschaftspraxis mit einer Patientin das weitere Vorgehen.

Zu den lebensbedrohlichen Zuständen gehören z.B. der Herzinfarkt, die Lungenembolie, ein schwerer Asthmaanfall oder die eingefallene Lunge (Pneumothorax). Ist die akute Atemnot verbunden mit Schmerzen und mit Blutbeimengungen im Auswurf, so ist z.B. abzuklären ob o.g. Erkrankungen oder Lungen- und Rippenfellentzündung, Lungenkarzinom, Herzschwäche, Herzbeutelerguss, Aortenaneurysma usw. vorliegen. Zur Abklärung dieser verschiedenen Krankheitsbilder müssen folgende Facharztgruppen zusammenarbeiten: Kardiologie, Pneumologie, Radiologie, Labor, ggfs. Nuklearmedizin und Angiologie.

Abb. 2 Dr. Both von der Radiologen in der MED, Dr. Vancura aus der Nuklearmedizin und Frau. Dr. Gillmann-Blum besprechen gemeinsam einen CT- und Röntgen-Thorax- und Szintigraphiebefund.
Abb. 2 Dr. Both von der Radiologen in der MED, Dr. Vancura aus der Nuklearmedizin und Frau. Dr. Gillmann-Blum besprechen gemeinsam einen CT- und Röntgen-Thorax- und Szintigraphiebefund.

Bestehen zu der akuten Atemnot starke Schmerzen im Thorax- oder im Bauchbereich, so ist neben o.g. Krankheitsbildern weiterhin abzuklären ob eine Blutarmut, eine Wirbelblockade, akute Erkrankungen im Bauchbereich wie z.B. Bauchspeicheldrüsenentzündung, Magengeschwür, Gallengangserkrankungen o.a. vorliegen, was ein Abklärung in der Orthopädie, Rheumatologie, Hämatologie oder Gastroenterologie erforderlich machen kann.

Akute Atemnot kann demnach vielfältigste Ursachen haben. Im MED-Facharztzentrum kann die Diagnostik in kürzester Zeit, im Notfall innerhalb eines Tages und unter einem Dach durchgeführt werden, ohne dass eine Klinikeinweisung zu diagnostischen Zwecken erforderlich sein wird. Kurze Wege und gute Zusammenarbeit ermöglichen effiziente und schnelle Hilfe. Frau Keller ist dankbar, dass ihr Hausarzt ihr dort einen Termin vermittelt. Um dies in Zukunft ohne Budget-Begrenzung anbieten zu können, bedarf es in Zukunft Sonderverträgen mit Krankenkassen.

Autor:
Dr. Uwe Semmler machte seine Facharztausbildung in der Rheumaklinik Wiesbaden, der DKD Wiesbaden, sowie im St. Hildegardis Krankenhaus in Mainz

Bildnachweis: Praxis Dr. Semmler / Dr. Gillmann-Blum

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen