MED Facharztzentrum
MED Facharztzentrum

Portrait: Die Cardiopraxis Mainz und Ingelheim – ambulante Kardiologie seit 1989

Sehr geehrter Herr Dr. Todt! Seit Oktober 2010 hat die Cardiopraxis Mainz und Ingelheim ihr neues Zuhause im MED Facharztzentrum am Taubertsberg in Mainz. Die Cardiopraxis Mainz und Ingelheim ist die größte kardiologische Praxis in Rheinland-Pfalz. Wie hat sich die Praxis dahin entwickelt?

Dr. Todt:
Die Kardiologische Praxis Mainz wurde 1989 von Dr. med. Erich Lutz und mir gegründet. 1994 wurde das Team durch Dr. Norbert Wittlich verstärkt. Die Nachfrage nach ambulanter kardiologischer Diagnostik stieg weiter, so dass im weiteren Verlauf dann Dr. Jörg Volmar, Dr. Michael Drexler, Frau Dr. Speth-Nitschke und Dr. Guido Mentz das kardiologische Team verstärkten.

Unsere Mitarbeiterinnen der Cardiopraxis und der Cardioclinic
Unsere Mitarbeiterinnen der Cardiopraxis und der Cardioclinic

Ist denn die Nachfrage nach ambulanter Kardiologie so sehr gewachsen?


Dr. Todt:
In der Tat hat die Nachfrage erheblich zugenommen. Wir legen größten Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit unseren Hausärzten, so dass wir nur auf Überweisung von Hausärzten tätig werden – außer in Notfällen natürlich.

Der Hausarzt bestimmt also, ob eine fachärztliche kardiologische Diagnostik notwendig ist. Das Spektrum der Kardiologie ist inzwischen sehr weitreichend und schlägt den Bogen von der Prävention über die Diagnostik der koronaren Herzerkrankung, von Herzklappenerkrankungen und Rhythmusstörungen bis hin zur invasiven Therapie mittels Herzkathetereingriffen sowie Schrittmacher-, Defibrillator- und Unterstützungs-Systemen bei Herzschwäche. Selbstverständlich hat auch die medikamentös-konservative Betreuung von Patienten ihren festen Platz in unserer Praxis.

Jeder der neuen Kollegen, der im Verlauf in unsere Cardiopraxis eingetreten ist, bereicherte das Spektrum der kardiologischen Diagnostik und Therapie mit speziellen Fähigkeiten. So wurde 1996 mit Eintritt von Dr. Volmar die Cardioclinic Mainz gegründet, in der wir Herzkatheteruntersuchungen und Stentimplantationen durchführen. Die erste Koronarangiographie in unserer Cardioclinic Mainz wurde am 15.03.1999 von Herrn Dr. Volmar durchgeführt. Dr. Drexler und Dr. Mentz brachten neben neuen Impulsen in der Herzkathetertechnik rhythmologische Kompetenz mit, so dass seither routinemäßig Schrittmacherund Defi brillator-Systeme implantiert werden.

In unserer Cardioclinic Mainz – einer hochspezialisierten Einheit – stellen wir sicher, dass unsere Patienten von Spezialisten kompetent, persönlich und zeitgerecht versorgt werden. Qualität wird bei uns großgeschrieben. So haben wir uns von Anfang an am Qualitätssicherungsprogramm der niedergelassenen Kardiologen Deutschlands (BNK) beteiligt.

Wir kümmern uns
Wir kümmern uns

Ihre Praxis ist im Laufe der Zeit mehrmals umgezogen, zunächst innerhalb der Räume am Bahnhofplatz, später dann in das MED Facharztzentrum am Taubertsberg. Zusätzlich wurden neue Standorte eröffnet. Wo genau sind denn die Standorte der Cardiopraxis Mainz und Ingelheim?


Dr. Todt:
Nachdem die Räumlichkeiten am Bahnhofplatz 2 unseren Anforderungen und unserem Platzbedarf nicht mehr genügten, wurde aus unserer Cardiopraxis unter wesentlichem Engagement von Dr. Wittlich das MED-Facharztzentrum am Taubertsberg gegründet.

Hier befindet sich heute unsere Cardiopraxis Mainz in unmittelbarer
räumlicher Nähe mit anderen Facharztpraxen. 2008 führten wir die internistische Praxis von Dr. Werner mit kardiologischem Schwerpunkt in Ingelheim als Cardiopraxis Ingelheim fort.

Frau Dr. Speth-Nitschke und Team sind dort vor Ort mit der gleichen technischen und personellen Ausstattung wie in unserer Cardiopraxis in Mainz aktiv. Die Cardioclinic Mainz befindet sich zur Zeit in den Räumen des St. Vinzenz Krankenhauses in Mainz am Katholischen Klinikum Mainz.

Ihr Herz im Mittelpunkt
Ihr Herz im Mittelpunkt

Wir hören immer wieder, dass die Wartezeiten für einen Termin beim Spezialisten recht lang sind. Wie sieht das in Ihrer Cardiopraxis Mainz und Ingelheim aus?


Dr. Todt:
Wenn es ums Herz geht, muss es manchmal wirklich schnell gehen… Nachdem die Zahl der Patienten, die uns durch Hausärztinnen und Hausärzte in Mainz und Umgebung zugewiesen wurden, immer größer wurde, suchten wir nach einer Möglichkeit, die immer länger werdenden Wartezeiten zu reduzieren und gleichzeitig sicherzustellen, dass Patienten mit akuten Beschwerden auch zeitnah kardiologisch versorgt werden können.

2008 sind wir aus einem gemeinsamen Bestreben heraus eine Kooperationvereinbarung mit der Kardiologie der Universitätsmedizin Mainz eingegangen und haben unsere kardiologische Notfallsprechstunde Cardioacut in den Räumen der Universitätsmedizin in unmittelbarer räumlicher Nachbarschaft zur Chest Pain Unit eröffnet.

Damit ist sichergestellt, dass Patienten mit akuten kardialen Beschwerden rasch durch uns versorgt werden können und ihnen in lebensbedrohlichen Situationen ohne Zeitverzug das gesamte Spektrum der klinisch-stationären Herzmedizin zur Verfügung steht. Eine solche Kooperation von niedergelassenen Kardiologen und universitärer Kardiologie ist einmalig in Deutschland. Die Krankenkassen begrüßen dieses Leuchtturmprojekt sehr.

Jedoch konnten sich bisher nur die Betriebskrankenkassen entschließen, dieses wichtige Projekt finanziell zu unterstützen. Sie führen in Ihrer Cardioclinic Mainz Herzkatheteruntersuchungen und Stentimplantationen durch.

Team der Cardiopraxis
Team der Cardiopraxis

Gibt es Alternativen zum Herztkatheter?

Dr. Todt:
Bereits 2001 hatten wir den Wert der modernen Herzbildgebung mit Cardio-CT und Kardio-MRT erkannt und mit der radiologischen Abteilung der Universitätsmedizin Mainz eine Kooperation (CardioView) gegründet. Mit modernsten medizinischen Geräten und dem Sachverstand von Radiologie und Kardiologie bieten wir unseren Patienten die Möglichkeit einer modernen Herzbildgebung. Allerdings übernehmen nur wenige gesetzliche Krankenkassen die Kosten für diese Untersuchungen.

Das Ärzteteam der Cardiopraxis

Kann man denn eine effektive Vorsorge treffen, um nicht herzkrank zu werden?

Dr. Todt:
Das kann man. Frühzeitige Diagnostik kann Leben retten! Die medizinische Vorsorge gewinnt eine immer größere Bedeutung. Wir kümmern uns seit 2008 intensiv um die kardiologische Vorsorge. Ein klug zusammengestelltes Programm medizinischer Vorsorgeuntersuchungen haben wir mit Cardioprevent anzubieten.

Wenn ein erhöhtes Herzinfarkt- oder Schlaganfallrisiko besteht, kann dieses erkannt werden. Geeignete Maßnahmen können dann rechtzeitig umgesetzt werden, um Schaden zu vermeiden. Dazu ist eine langjährige ärztliche Erfahrung in der Prävention aber v.a. auch in der Behandlung von Herz-Kreislaufpatienten die Garantie für eine erfolgreiche ärztliche Betreuung. Modernste und schonende Medizintechnik unterstützt uns bei der Diagnostik (hochauflösende Ultraschallsysteme für Herz und Halsschlagadern, Cardio CT und Cardio MRT der neuesten Generation).

Ihr Herz in guten Händen
Ihr Herz in guten Händen

Wie ist die Cardiopraxis Mainz und Ingelheim heute aufgestellt und wie sehen Sie Ihre Praxis in der Zukunft?

Dr. Todt:
Heute besteht das Team der Cardiopraxis Mainz aus 6 Kardiologen und insgesamt 35 Mitarbeiterinnen (Krankenschwestern und Arzthelferinnen) in den nunmehr 4 Betriebsstätten (Cardiopraxis Mainz, Cardiopraxis Ingelheim, Cardioacut und Cardioclinic). Moderne Medizin kann nach unserer Erfahrung nur dann wirklich hilfreich sein, wenn sie mit Zuwendung und Menschlichkeit verbunden ist. Neben moderner Medizintechnik und ärztlichem Know-how zählt vor allem die Erfahrung im Umgang mit unseren Patientinnen und Patienten. Regelmäßige Fortbildungen unserer Arzthelferinnen, Krankenschwestern und Büromitarbeiterinnen und natürlich auch von uns Ärzten sorgen dafür, dass wir Up-to-date bleiben.

Willkommen in der Cardiopraxis!
Willkommen in der Cardiopraxis!

Wir werden die Kooperation mit unseren Hausärzten pflegen, Kooperationen mit anderen Fachärzten ausbauen. So haben wir mit der pneumologischen Praxis Dres. Semmler/Gillmann-Blum eine gemeinsame Dyspnoe-Sprechstunde für Patienten mit unklarer Atemnot eingerichtet.

Das Kardiologische Netzwerk mit der Universitätsmedizin wird erweitert.

Wir werden unsere Kompetenzen noch intensiver bündeln und ab Oktober 2014 unsere Cardioclinic Mainz in unmittelbarer Nachbarschaft zur elektrophysiologischen Abteilung der Universitätsmedizin betreiben. So können Patienten mit Herzproblemen aus Mainz und Umgebung sicher sein, zeitnah und kompetent versorgt zu werden.

Für diesen Anspruch stehen wir Ärzte und das gesamte Team der Cardiopraxis Mainz.

Das Gespräch mit Dr. Todt führte Frau Dr. Eva Papesch.


Bildnachweis: Cardiopraxis Mainz / Ingelheim

Dr. Michael TodtAutor:
Dr. Michael Todt
Facharzt für Kardiologie


Auf einen Blick

Dr. Michael Drexler
Dr. Guido Mentz
Dr. Michaela
Speth-Nitschke
Dr. Michael Todt
Dr. Jörg Volmar
Dr. Norbert Wittlich

Kontakt:

Tel.: 06131 / 62 92 6-0
Fax: 06131 / 62 92 6-20

Privatpatienten:

06131 / 62 92 6-58

Notfallhotline für Ärzte:

06131 / 62 92 6-62

Sprechzeiten:

Mo, Di, Do, Fr: 8 - 17 Uhr
Mi: 8 - 12 Uhr

nfcrdprxs-mnzd
www.cardiopraxis-mainz.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen