MED News
MED News

STOSSWELLENTHERAPIE

Bei der Stoßwellentherapie werden Schalldruckwellen erzeugt, die über die Hautoberfläche in das Gewebe übertragen werden.

Diese Impulse verursachen die Freisetzung von durchblutungs- und heilungsfördernden Stoffen in den Schmerzregionen. Dadurch werden Heilungsvorgänge angeregt, die die Beschwerden lindern.

Die Stoßwellentherapie wird angewandt bei:

  • Kalkherden in der Schulter
  • Tennis- und Golferarm
  • Fersen- bzw. Fersenbeinsporn
  • Achilles-Sehnen-Beschwerden
  • Schleimbeutelreizung der Hüfte
  • akuten und chronische Schmerzen z.B. im Rücken-, Schulter- und Nackenbereich durch dauerhaft verkürzte und verdickte Muskelabschnitte
  • schmerzhaften Triggerpunkten sowie
  • nicht infizierter Falschgelenk-Bildung (Pseudarthrose) nach Knochenbruch.

Datenschutzhinweis

Um unsere Website zu verbessern und Ihnen ein großartiges Website-Erlebnis zu bieten nutzen wir auf unserer Seite Cookies und Trackingmethoden. In den Privatsphäre Einstellungen können Sie einsehen, welche Dienste wir einsetzen und jederzeit, auch durch nachträgliche Änderung der Einstellungen, selbst entscheiden, ob und inwieweit Sie diesen zustimmen möchten. Datenschutzinformationen