MED News
MED News

FRUKTOSEINTOLERANZ

Fruchtzucker (Fruktose) ist ein Zucker, der naturgemäß in allen Obst- und Gemüsesorten enthalten ist. Bei einer Unverträglichkeit (Fruktoseintoleranz) können nach dem Verzehr von Lebensmitteln, die allgemein als besonders gesund, vitamin- und nährstoffreich anerkannt sind, wie beispielsweise Obst und Gemüse, Beschwerden auftreten.

Der Grund für eine Fruchtzucker-Unverträglichkeit liegt in einer Störung der Aufnahme von Zuckerstoffen (Kohlenhydrate) im Dünndarm aufgrund eines defekten Transportsystems in der Dünndarmwand. Fruchtzucker (Fruktose) kann nur im Schlepptau von Traubenzucker (Glukose) ausreichend im Dünndarm aufgenommen werden.

Ist das Mischungsverhältnis Fruktose zu Glukose in der Nahrung zu hoch, wird Fruktose nicht ausreichend im Dünndarm aufgenommen und gelangt mit dem Speisebrei in den Dickdarm, wo es von Darmbakterien zu Gasen (Wasserstoff, Kohlendioxid und Grubengas) und kurzkettigen Fettsäuren verstoffwechselt wird.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen