MED News
MED News

ARTERIOSKLEROSE

Die Arteriosklerose bezeichnet man umgangssprachlich auch oft als "Arterienverkalkung". Der Begriff bezeichnet eine langsam fortschreitende Arterienerkrankung, in deren Verlauf die Arterien zunehmend enger und steifer werden. Auslöser hierfür sind krankhafte Veränderungen in den Gefäßwänden.

Arteriosklerose kann in verschiedenen Organen zu schwerwiegenden Folgen führen, hierzu gehören auch Herzinfarkte und Schlaganfälle.

Begünstigt wird die Entstehung der Arteriosklerose unter anderem durch bestimmte Lebensgewohnheiten. Gezielte Präventionsmaßnahmen können daher helfen, die Erkrankung zu verhindern.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen