MED News
MED News

MORBUS BECHTEREW

Die Spondylitis ankylosans oder Morbus Bechterew ist eine entzündlich-rheumatische Erkrankung, die zu Schmerzen und zur Versteifung von Gelenken vor allem der Wirbelsäule führt. Zusätzlich kann es zu Entzündungen an den Augen und selten auch an anderen Organen kommen.

Diese chronische und schubweise fortschreitende Erkrankung betrifft ca. 1% der Deutschen, Männer wie Frauen und tritt meist im Alter von 15-30 Jahren auf. Zu Beginn leiden die Betroffenen meist an einer Entzündung des Iliosakralgelenks (Übergang zwischen Kreuz- und Darmbein), die mit tiefsitzenden Rückenschmerzen einhergeht. Darüber hinaus haben sie oft geschwollene Gelenke und Fersenschmerzen. Im späten Stadium krümmt sich die Wirbelsäule zu einem Rundrücken, während es im Lendenbereich zu einem versteiften Flachrücken kommt.

Durch konsequente, frühzeitige Behandlung und Krankengymnastik kann der Verlauf der Krankheit positiv beeinflusst werden.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen